DE | EN | RU
Heavytrailer AG

Heavytrailer AG

Vermietung, Verkauf und Fahrzeugkonzeption

HeavyTrailer
HeavyTrailer
01.08.2019

Sattelauflieger: Unterschiede zwischen Tiefbett-, Semi-, und Plateau-Auflieger

Sattelauflieger: Unterschiedezwischen Tiefbett-, Semi- und Plateau-Auflieger

Für Schwer- und Sondertransporte kommen verschiedene Sattelauflieger zum Einsatz. Doch was sind eigentlich die Unterschiede zwischen einem Tiefbett-, Semi- und Plateau-Auflieger?

Der Vielseitige: Tiefbett-Sattelauflieger

Ein Tiefbett-Sattelauflieger kommt immer dann zum Einsatz, wenn schwere und hohe Güter, Maschinen und Anlagen transportiert werden müssen. Der große Lenkeinschlag und die nutzlastoptimierte Konstruktion sorgt für eine hohe Manövrierbarkeit des Aufliegers. Dieser Fahrzeugtyp wird z.B. zum Schwertransport von Baumaschinen, Bauelemente, Industrie- und Anlagenteile oder für Kisten eingesetzt.

Der Allrounder: Semi-Sattelauflieger

Sie möchten lange, breite und hohe Güter transportieren? Dann ist ein Semi-Sattelauflieger die richtige Wahl für Sie. Die Semi-Auflieger können vielseitig eingesetzt werden und sind somit die ideale Ergänzung für den eigenen Fuhrpark. Dieser Fahrzeugtyp kommt vor allem in der Schwertransport-Branche zum Einsatz. So werden Semi-Sattelauflieger oft zum Transport von Baumaschinen, Industrie- und Windkraftanlagen, Schienenfahrzeuge oder Containertransporte eingesetzt.

Kann was: Plateau-Sattelauflieger

Lange, schwere und sperrige Güter werden am besten mit einem Plateau-Auflieger transportiert. Denn durch die Ausziehbarkeit kann der Auflieger flexibel an die Länge der Ladegüter angepasst werden. Ob zum Transport von Brückenelemente, Kransysteme oder Dachkonstruktionen - ein Plateau-Auflieger wird in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt.