+49 (0) 231 72 08 40-0
DE | EN | RU
Heavytrailer AG

Heavytrailer AG

Vermietung, Verkauf und Fahrzeugkonzeption

HeavyTrailer
HeavyTrailer

Faymonville 2-Achs MEGAMAX Satteltieflader PENDEL-AXLE

Faymonville 2-Achs MEGAMAX Satteltieflader PENDEL-AXLE Technische Daten
Gesamtgewicht ca. 47.000 kg
Nutzlast (technisch) 80km/h ca. 34.200 kg
Leergewicht (technisch) Grundfahrzeug ca. 12.800 kg
Ausziehbarkeit ca. 5.500 mm
Schwanenhalslänge ca. 3.750 mm
Fahrzeugbreite ca. 2.550 mm
Aufsattelhöhe ca. 1.200 mm
Ladehöhe (unbeladen) ca. 375 mm
Ladeflächenlänge ca. 6.580 mm
Hersteller Faymonville
Typ Tiefbettauflieger
Achsenanzahl 2
Lenkung hydraulische Zwangslenkung
  • Faymonville 2-Achs MEGAMAX Satteltieflader PENDEL-AXLE
  • Faymonville 2-Achs MEGAMAX Satteltieflader PENDEL-AXLE
  • Faymonville 2-Achs MEGAMAX Satteltieflader PENDEL-AXLE

Miet- und Verkaufspreise auf Anfrage bei Ihrem Ansprechpartner:

Olga Dunker

00 49 (0) 231 72 08 40 - 12

olga.dunker@heavytrailer.de

Ralf Meissner

00 49 (0) 231 72 08 40 - 13

ralf.meissner@heavytrailer.de

Lars Richter

+ 49 (0) 231 72 08 40 - 14

lars.richter@heavytrailer.de

Technische Zeichnungen

Technische Zeichnung

Rahmen:

  • Stahlrahmenkonstruktion aus hochelastischen Feinkornstählen

Schwanenhals:

  • Schwanenhals DSR 2.300 mm (techn. 25.000kg)
  • Außenträgerausführung
  • hydraulisch heb-/ senk- und abfahrbar
  • im hinteren Drittel offen
  • Stirnwand aus Stahl, steckbar, ca. 400 mm hoch
  • Reserveradhalter an der Stirnseite des Schwanenhalses
  • auf dem Schwanenhals, steckbare Alu-Bordwände, seitlich, ca. 400 mm hoch, in eloxierter Ausführung
  • auf dem Schwanenhals, steckbare Alu-Rückwand, ca. 400 mm hoch, in eloxierter Ausführung
  • 2 Paar Verzurrpunkte auf dem Schwanenhals (LC 2.500 daN)
  • über dem Schwanenhals Riffelblechbelag
  • Beleuchtung im Bereich der Bedienung am Schwanenhals
  • separater Luftanschluss mit Luftpistole am Schwanenhals
  • Schwanenhals mit 2 steckbaren Haltestangen zur Ladefläche zum Besteigen des Schwanenhalses

Tiefbett:

  • "super low"
  • außenliegende Träger
  • fester Hartholzboden (ca. 40 mm dick)
  • ausziehbare Ausführung mit mechanischer Verriegelung

Fahrwerk:

  • Fahrwerk mit geschlossenem Außenrahmen
  • durchgehende Prisma-Baggermulde (ca. 1.250x600x530 mm)
  • hinten offen
  • Fahrwerk mit Riffelblech abgedeckt 

Bremsanlage:

  • EBS-Bremsanlage WABCO (gem. EU-Vorschriften)

Achsen und Federung:

  • SAF-Achsen "PENDEL-SXLE", techn. 12.000 kg
  • hydro-mechanisch zwangsgelenkt
  • hydraulischer Achsausgleich mit Heb- und Senkventil
  • Hydraulikzylinder mit Absperrhähnen und Vorstecker zum Sichern in angehobener Position
  • 245/70 R 17.5 Zwillingsbereifung

Beleuchtung:

  • 24-Volt-Anlage gem. den EU-Vorschriften
  • unter dem Schwanenhals, sowie vorne und hinten am Fahrwerk, links und rechts je eine 7-polige Steckdose für Warntafeln
  • eine 7-polige Steckdose an der Schlusstraverse
  • eine Halterung für Rundumleuchte am Heck

Lackierung:

  • Chassis MB 7350 DB (novagrau)
  • Felgen silber
  • Bordwandaufbau (eloxiert)

 Zusatzausrüstung:

  • Hemmschuhe mit Halter   
  • 1 Paar Verzurrringe auf der hinteren Anschrägung des Schwanenhalses (LC 6.000 daN)
  • 1 Paar Stahlrampen mit Kletterleisten zum Überbrücken der Aufnahmehaken des Tiefbetts mit Befestigungsbolzen
  • 1 Paar Verzurrringe auf der Quertraverse vorne, neben den Tiefbettklauen (LC 10.000 daN)
  • Verzurrringe mit Haltefedern ca. alle 1.500 mm an den Innenträgern des Tiefbetts
  • Verzurrringe mit Haltefedern ca. alle 1.500 mm an den Außenträgern des Tiefbetts (LC 10.000 daN)
  • Einhängeleiste für lose Anlegerampen vorne am hinteren Fahrwerk zum Tiefbett
  • 3 Paar versenkte Verzurrringe liegend in der Ladefläche des Fahrwerks hinten (LC 10.000 daN)
  • 1 Paar Verzurrringe liegend, vorne in der Baggermulde des Fahrwerks (LC 16.000 daN)
  • 1 Paar Verzurrringe liegend, hinten in der Baggermulde des Fahrwerks (LC 10.000 daN)
  • 5 Paar Rungentaschen im Außenrahmen des Tiefbetts
  • hinteres Fahrwerk mit angeschrägten Ecken
  • Einhängeleiste für lose Alu-Anlegerampen am Heck des Fahrzeugs
  • die Außenträger des Tiefbetts sind mit einer einlackierten Sandschicht als Abrutschsicherung versehen
  • Schmutzfänger auf der ganzen Breite der Schlusstraverse
  • Elektro-Hydraulikaggregat zum Bedienen der Hydraulikvorgänge außer der hydraulischen Seilwinde
  • elektromagnetische Nachlenkung von vorne und hinten, mittels Fernbedienung über Drucktasten bedienbar, mit Einspurkontrolle der Achsen
  • Zentralschmieranlage mit 2 Pumpen, Marke BEKAMAX, mit Normalfett laut NLGI-2
  • 4-Warntafeln ca. 424 x 423 mm, ausziehbar um ca. 1.000 mm, inkl. LED-Positionsleuchten und Halterungen für Rundumleuchten
  • eine zusätzliche 15-polige Steckdose an der Anschlussleiste vorne zur SZM
  • 2 Paar aufgeschraubte Containerhalterungen für 1 x 20 oder 1 x 40 ft.
  • Multikupplung für Hydraulikanschlüsse vom Schwanenhals zum Tiefbett